2011

Bauherr:
Stadt Lenzburg

Auftragsart:
Wettbewerb, 1. Preis 2009

Bausumme:
20 Mio.

Bearbeitung:
Dario Oechsli, Robert Schwalm, Alex Ehrat, Dorothee Bannwarth, Remo Höppli, Irina Meyer

PDF Dokumentation

Erweiterungsbauten Berufsschule Lenzburg

Die Aufgabe bestand darin, die Erweiterungsbauten in die bestehende, campusartige Anlage zu integrieren. Die einzelnen Gebäude sollen sowohl in den Zwischenphasen wie auch im vollständigen Ausbau des Areals untereinander funktionieren. Das Weiterbildungszentrum ist als markanter Solitärbau konzipiert und bindet im Erdgeschoss die zentrale Schulverwaltung ein. Seine Positionierung und die acht Meter tiefe Auskragung ermöglichen einen grosszügigen Pausenplatz, an den auch das bestehende Hauptgebäude angebunden wird. Im Innern lässt ein zentraler Lichthof die Geschosse räumlich ineinanderfliessen und ermöglicht attraktive Erschliessungs- und Gruppenarbeitszonen.
Die Erweiterung des bestehenden Mensa- und Aulagebäudes ist zurückhaltend konzipiert und strebt nach einer einheitlichen Erscheinung von Alt und Neu. Die bestehende Fassade wurde in einer technisch überholten Form nahtlos weitergeführt. Im Vordergrund der Erweiterung stehen die innenräumliche Qualität und die betriebliche Entflechtung der Zugänge und Funktionen.