2020

Bauherr:
Genossenschaft Migros Ostschweiz

Auftragsart:
Studienauftrag, 1. Preis 2013

Bausumme:
60 Mio.

Bearbeitung:
Cyril Kramer, Markus Brunner, Sabrina Hürlimann, Mark Kaiser, Alba Villanueva, Saskia Frater, Linus Stampfli, Josephine Jäger

PDF Dokumentation

Migros Einkaufszentrum, Amriswil

Das geplante Einkaufszentrum ersetzt eine bestehende Migros im Zentrum von Amriswil. Trotz des durch das knappe Baufeld und durch das umfangreiche Raumprogramm engen Spielraumes fügt sich das Projekt städtebaulich in den anspruchsvollen Kontext ein. Besonders die volumetrische Ausgestaltung des Attikageschosses gliedert den grossen Baukörper in differenzierte Bereiche; die zur Hauptachse Kirchstrasse parallel gesetzten Volumen betonen den Strassenzug und bringen durch ihre versetze Anordnung ein Gleichgewicht in die Anlage.
Die Gliederung der Funktionen ist übersichtlich und effizient. Zwei Untergeschosse bieten 250 Parkplätze sowie Lager und Technikräume, das Erdgeschoss und das Obergeschoss weisen ca. 9‘000m2 Verkaufsfläche auf, das Attikageschoss erweitert das Angebot mit einem Fitnesscenter, Wohnungen und einer Arztpraxis. Das Herzstück ist die grosszügige Mall, die zwei Haupteingänge aufweist und sich räumlich durch einen langgestreckten Lichthof erweitert.
Als Reaktion auf seine prominente Lage ist die Fassade durch grossformatige Betonelemente ruhig und edel materialisiert. Versetzte Fensterbänder bringen punktuell Tageslicht ins Innere und geben dem Gebäude eine dynamische, horizontal betonte Gestaltung.