2017

Bauherr:
Ed. Vetter AG

Auftragsart:
Studienauftrag, Antrag zur Weiterbearbeitung

Bearbeitung:
Dario Oechsli, Sabrina Hürlimann, Saskia Frater, Julia Hirschbühl

PDF Dokumentation

Wohnüberbauung Ärgete, Frauenfeld

Durch eine Zusammenlegung verschiedener Grundstücke an zentraler Lage in Frauenfeld wurde eine einheitliche Überbauung mit Schwerpunkt Alterswohnen ermöglicht. Die Komposition mit vier Punktbauten bezieht sich typologisch auf das bestehende Bebauungsmuster. Durch ihre versetzte Anordnung weben sich die Gebäude harmonisch in das kleinteilige Quartier ein. Entlang der Zürcherstrasse tritt das Projekt mit einem Gewerbesockel fünfgeschossig in Erscheinung, während es zu den Einfamilienhäusern hin feingliedriger wird. Das Thema der Höhensprünge wird auch in der Fassade aufgenommen; dunkelgrüne Brüstungsbänder binden die Baukörper zusammen und geben ihnen einen wohnlichen Charakter.
Die Umgebungsgestaltung wird von schollenartigen Heckenkörpern geprägt, die die Privatgärten einbinden. Zusätzlich werden zwei klar gefasste Gemeinschaftsgärten ausgewiesen, die über gedeckte, offene Eingangshallen erschlossen sind.